Ein Statement gegen Rechts

      Ein Statement gegen Rechts

      Hallo werte Vereinsmitglieder,

      aktuell bekommen wir von allen Seiten mit, das in unserer Gesellschaft eine neue braune Flut zu Tage tritt, die nicht mehr nur draussen
      in den Medien sondern direkt vor unserer Haustür agiert. In Waldaschaff ein Brand im Flüchtlingsheim, in Goldbach Neonazis, die auf einer Bürgerversammlung öffentlich
      Flagge zeigen und handgreiflich werden und viele weitere Beispiele. In den sozialen Medien tritt die hässliche Fratze plötzlich überall und ungeniert zu Tage. Man möchte meinen, die letzen 70 Jahre der Aufklärung und Erziehung wären vielerorts umsonst gewesen. Da ich weiß, das viele im Verein meine Meinung teilen, würde ich gern auch öffentlich ein Zeichen setzen und einen Banner gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit auf unsere FB-Page setzen. Ich bitte hier um Zustimmung und Unterstützung, damit wir hier wenigstens einen kleinen Damm gegen die braune Flut bauen.
      In diesem Sinne,
      Vielen Dank!
      *Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.*
      weitere Vorschläge:
      transparente Regenbogenfahne
      rotes Schleifchen
      rote Nase
      gelbe Schleife
      Ice Bucket
      u.v.a.

      Grundsätzliche eine gute Idee, wobei man, provokant ausgedrückt, auch nicht jeder BILD Schlagzeile nacheifern muss...
      Fände eine grundsätzliche Symbolik für ein tolerantes Miteinander, unabhängig der in den Tageszeitungen auftauchenden Problematik, eine dem Verein angemessenere Form.
      Wo fängt man an, wo hört man auf?
      Im Gegensatz zur Politik sind wir nicht verpflichtet unser Fähnchen nach dem BILD Leser aka Wähler zu richten.

      Zeichen setzen ist gut. Den Erfahrungen der letzten Jahre nach, dürfte man, um mit der Masse zu gehen, alle 3 Monate ein neues setzen.
      MM: es geht nicht darum einer Schlagzeile hinterher zu hecheln - es geht darum dass Idioten Gebäude in Brand setzen, in denen verzweifelte Menschen auf der Flucht vor anderen Idioten eine Zuflucht gefunden haben und die Gefahr besteht, dass als nächstes auch andere, erstgenannten unliebsame Personen, zum Ziel werden - z.B. du! Das Szenario hatten wir schon mal!
      Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!
      und es gibt Leute welche Schwulen und Lesben verurteilen, Aids Kranke stigmatisieren, Kriegsgräber verschandeln und und und...

      Ich bin durchaus für Zeichen setzen, habe aber eben auch erwähnen wollen, dass es durchaus auch andere Problemfelder in unserer Gesellschaft gibt, welche wir unterstützen / nicht unterstützen könnten.
      Eine Debatte braucht darüber hier nicht zu entstehen, da es eine klare Anfrage (setzen wir ein Zeichen gegen rechts?) mit klarer Antwort (ja, wir setzen ein Zeichen gegen rechts!) gegeben hat.

      Entschuldigt, wenn ich vom Thema abgelenkt habe.
      du brauchst dich nicht zu entschuldigen!
      Im Grundsatz stimme ich dir zu: es gibt eine unendlich lange Liste mit Schieflagen und Schweinereien in der Welt und zu wenige, die sich Gedanken über die Ursachen machen.
      Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!
      Ein Anlass für mich, diese Aktion anzureissen, hat nichts mit BILD-Gekeife, Gutmenschenpopularismus oder ähnlichem zu tun. Es ist mehr der Weitblick, wie sich solche Dinge entwickeln können. Mir geht es ganz klar darum, die Flut einzudämmen und ein Zeichen zu setzen, bevor alles noch schlimmer wird. Es ist erschreckend, wenn man die Statements mancher Leute hört/liest, denen man täglich über den weg läuft und so etwas nie zugetraut hätte. Da sieht man, dass dieses Phänomen schon ganz in der Mitte angekommen ist. Das Horrorszenario für mich ist, das Parteien wie die NPD und die AfD einen Erdrutschsieg einfahren und es ähnliche Auswüchse gibt wie nach 1933.
      Man hat ja auch gesehen, was das damals für behinderte, homosexuelle und andersdenkende Menschen bedeutet hat. Da gilt es, schon die Wurzel zu bekämpfen und Flagge zu zeigen.

      Danke an alle für die Unterstützung, ich hoffe, dieses Zeichen hält solche Personen auch von unserem Club fern!!!
      *Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.*
      Von meiner Seite auch ein eindeutiges Ja!

      Würde aber nicht unbedingt "gegen Rechts" sondern eher für "gegen Rassismus und für mehr Toleranz und Menschlichkeit" plädieren. Denn rechts ist relativ davon, wie weit links man selbst steht. Für den "Linken" ist die Mitte bereits rechts. Alles eine Frage der eigenen Positionierung und mir persönlich zu politisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Talwin“ ()

      hey Talwin, nicht zu bescheiden!
      Du bist - ob du es willst oder nicht (so wie wir alle!) - ein Teil einer/unserer Gesellschaft und mit deiner Äußerung bist du gerade politisch aktiv geworden. Danke! 8)
      auch schweigen kann mitschuldig machen.
      Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!