Ein Statement gegen Rechts

      Richtig. Ich denke auch, das jeder weiß was gemeint ist: Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.
      Und ich unterstelle den Mitgliedern in unserem Verein hier mal pauschal einen gesunden Menschenverstand und Toleranz. Wir sind ein bunter Haufen und hier war bis jetzt jeder willkommen und so soll es auch bleiben.
      *Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.*
      Sorry wenn ich hier ein alten Thread ausgrab, bin der Moe vom Magic falls wer mich kennt also will hier nicht Inkognito bleiben ;).Das Thema ist weitaus verzwickter meiner Meinung nach.
      Also um jetzt mal meine Gedanken bzw. Einstellung hier niederzuschreiben. Fremdenhass ist das schlimmste überhaupt wir sind alle Menschen und jeder ist gleichviel wert meiner Meinung nach. Jedoch kommt die derzeitige "Flüchtlingskriese" nicht von Ungefähr. Das ist Absicht um Europa zu destabilisiern teile und herrsche deswegen werden derzeit auch alle gegeneinander aufgestachelt und die Nazis oder insgesamt die Volltrottel die den Medien oder sonstwem nachplappern Ausländer raus spielen dem Plan noch in die Hände Zwietracht zu schührn. Jedoch auch die "Gutmenschen" die meinen das das alles kein Problem sei und wir die Flüchtlingsmassen ohne weiters tragen können sehn nicht die wahren Ausmasse von dem was daraus resultieren könnte allein wirtschaftlich gesehn wobei der Kapitalismus eh ne Krankheit ist aber das ist wieder ein anderes Thema.
      Fakt ist jedoch Amerika bzw. die die hinter der Politik stehn zerbomben die Flüchtlingsländer aus profit und Eigeninterressen, zudem sind bewiesenermassen nicht alles Kriegsflüchtlinge darunter befinden sich extrem viele Wirtschaftflüchtlinge denen in ihrem Land ein Reichtum versprochen wird welchen sie so einmal angekommen in der EU nie zu sehn bekommen. Was vielleicht noch erwähnt werden sollte, es gibt Quellen die behaupten das Organisationen zum Teil von Amerika selbst die Einwanderung sponsern. Die Schleusung etc. kostet soweit ich weiss ein paar tausend Euro wie können sich das so extrem viele Menschen die ja eigendlich nichts haben leisten???
      Worauf ich hier wie gesagt hinaus will ist das diese Flüchtlingskriese schon lang geplant wurde und das Ziehl ist meiner Meinung nach Chaos. Jeder gegen Jeden Teile und Herrsche, dann aus dem Chaos die Ordnung falls euch NWO etwas sagt, wahrscheinlich wird das für viele von euch ein Begriff sein. Also ich wäre definitiv auch dabei gegen Rechts oder bzw. für ein menschliches Miteinander einzustehn jedoch wär ich nicht bereit mich für Einwanderung starkzumachen da das nicht der richtige Weg ist. Der richtige Weg wäre die Länder nicht zu zerbomben Entwicklungshille für die Länder, aber in Sachen Politik und Führung sie in Ruhe zu lassen und nicht zu unterwerfen und auszubeuten global gesehn das selbe trift auf alle 3.Weltländer zu.
      Also die Frage ist halt was kann man als EInzelner tun ausser nur zuzusehn? Zumindest kann man die Menschen mal aufklährn Flüchtlinge sowie Deutsche. Es gibt nämlich auch mehr als genug Flüchtlinge die Hass haben nicht nur Deutsche, und da will ich garnicht auf IS oder so ein Scheiss raus das ist meiner Meinung nach auch viel Propaganda. Jedoch darf das hier nicht eskaliern von den Flüchtlingen und von den Deutschen aus sonst haben wir hier ganz schnell bürgerkriegsähnliche Verhältnisse. Wir sitzen hier alle im selben Boot und sind alle Opfer von übler Strippenzieherpolitik die für alle Menschen definitiv nichts gutes Will zumindest nicht vorläufig. Aber auch das würde jetzt zu tief gehn und niemand kann die Gründe etc. sicher wissen man kann nur spekuliern ;).
      Ein Statement gegen Rechts und Aufruf zur Hilfe untereinander ist allgemein zu sehen. Es gibt viele Menschen die unter den Umständen leiden, woher auch immer diese Umstände rühren. Wie man das alles interpretiert, was die Gründe sind oder zu sein scheinen geht da zu weit und das zu klären oder gar zu vertreten sehe ich nicht in der Aufgabe des Vereins.
      ajo isch logga
      Ja stimmt definitiv das würde auch zu weit gehn zumindest vom Verein aus. Ich wollte hier auch nur ein paar Denkanstösse geben ich bin wie gesagt auch dafür blos sollte man immer das grosse Ganze sehn und warum wie was passiert. Das ist nämlich immer das wichtigste, die Dinge am Ursprung zu packen und da hilft "gegen" etwas zu sein nämlich nie was selbst wenns "nur" gegen Rechts ist.
      Man wird die Rechten damit nicht daran hindern und es ist bei dem derzeitigen Stand auch nur logisch das es einen heftigen Rechtsruck gibt viele Menschen sind halt leider dumm genug nur schwarz-weiss zu sehn. Man sollte wie gesagt Lösungen aufzeigen und die Menschen wieder sensibilisieren das schafft man jedoch nicht indem man sagt ihr seid rechts also seid ihr das übel. Wie gesagt wir sind alle Menschen selbst die Rechten, zwar ein bisschen fehlgeleitet aber jeder kann wieder auf den "rechten" ^^ Weg kommen sozusagen ;).
      ich erlaube mir einen Aufruf zu zitieren und weiter zu verbreiten:

      .... hat die AfD für kommenden Montag um 19 Uhr ein Treffen in der Aschaffenburger Stadthalle angekündigt.
      Im Gegenzug dazu ruft das "Bündnis gegen Rechts" zu einer Gegendemonstration um 18:30 Uhr an der Stadthalle auf. Es ist richtig und wichtig, gegenüber dieser Partei Position zu beziehen und Flagge zu zeigen. Vertreter der AfD, allen voran der Parteivize Gauland, haben in den letzten Tagen wieder zur Genüge gezeigt, welch Geistes Kinder sie sind.
      Mut und Dummheit sind Zwillinge und werden oft verwechselt!
      Ach Marco, ich mag dich.

      Marco schrieb:

      Gassenhauer
      Bedenke bei deiner Wortwahl, daß die Gassenhauer meist vom verlorenen Haufen der deutschen Landsknechte benutzt wurde um als quasi totgeweihte Gassen zu hauen und die Landsknechte manchmal die Blutfahne trugen. Nicht das dich noch jemand in die rechte Ecke stellt. ;)

      Gruß Jürgen
      Gruß Jürgen

      "Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr hasst sie diejenigen, die die Wahrheit aussprechen" George Orwell


      42

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Emm“ ()